Die Norddeutsche vom 08.12.2011


Bild "julia.jpg"

Bild "Norddeutsche 8.12.11e.jpg"



Das BLV vom 23.11.2011


Bild "Das BLV vom 23.11.jpg"

Die Norddeutsche vom 09.08.2011


Bild "die norddeutsche 17.jpg"

Bild "Downloads:my_documents.png" download



Ellen-Runde im Bogenschießen

Von Sabine Lange

Vegesack. Mit einer Doppelveranstaltung möchten die Verantwortlichen des Vegesacker Schützenvereins Sportler und Neugierige am Wochenende 13./14. August ins Domizil an der Hermann-Löns-Straße locken. Die Bogenschützen treffen sich am Sonnabend zum zweiten Mal zur Vegesacker Ellen-Runde. Am Sonntag findet ab 14 Uhr der Tag der offenen Tür statt.

Für den Bogensport ganz ungewöhnliche Entfernungen kommen heraus, wenn die Bremer Elle, die übrigens 57,87 Zentimeter lang ist, als Maßeinheit dient. Nicht zuletzt deshalb war die erste Auflage der Vegesacker Ellen-Runde mit ihrem originellen Austragungsmodus ein großer Erfolg. Das Turnier wird am Sonnabend, 13. August, von 10 bis 16 Uhr ausgetragen. "Für das leibliche Wohl der Wettkämpfer und möglichst vieler interessierter Zuschauer wird gesorgt sein. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Es ist also eine gute Gelegenheit, den Ablauf eines Bogenturniers hautnah mitzuerleben", verspricht VSV-Pressesprecher Georg Veltl.

Die Sportveranstaltung sei kein Spaßwettkampf. "Schließlich müssen über drei verschiedene Distanzen insgesamt 90 Wertungspfeile von jedem Teilnehmer geschossen werden", erklärt der Bogenreferent des Vegesacker SV, Lars Lorenz. "Unsere Vegesacker Ellen-Runde ist von den Bogenschützen im Raum Bremen sehr gut angenommen worden. Wir haben dieses Jahr fast alle 32 Startplätze belegt," erzählt er.

Beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 14. August, dürfen Interessierte ab 14 Uhr nicht nur alle Winkel der Sportanlage unter die Lupe nehmen, sie dürfen auch die verschiedenen Disziplinen des Schießsports unter Anleitung der VSV-Mitglieder ausprobieren. Jung und alt haben ferner die Gelegenheit, auf der gemütlichen Terrasse des Klubs eine Pause einzulegen, um gemeinsam zu plaudern oder sich bei Kaffee, Kuchen und Würstchen zu stärken.


Die Norddeutsche vom 01.02.2011


Bild "Norddeutsche_01_02_11.jpg"